Neue Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige in Freistadt

In Freistadt bietet die Caritas ab sofort eine kostelose persönliche Beratung für pflegende Angehörige an.

Mag. (FH) Nadine Tscholl-Jagerberger hilft Angehörigen, Unterstützung bei der Pflege zu finden und zeigt Wege auf, wie man trotz der herausfordernden Situartion die persönlichen Kraftreserven wieder aufdanken kann.
Auch in Hagenberg wird sie einen Sprechtag anbieten. Termine nach telefonischer Vereinbarung unter (0676) 87 76 24 38.

Pflege Zuhause ist keine "Randerscheinung": Alleine in Oberösterreich leisten 65.000 Menschen tagtäglich Betreuungs- und/oder Pflegearbeit für ihre Angehörigen. 65.000 Menschen - das sind fast so viele, wie der Bezirk Freistadt Einwohner hat. Die Pflegearbeit ist ein wichtiger und herausfordernder Bestandteil der Gesellschaft - sowohl zeitlich, organisatorisch, finanziell als auch emotional. Deshalb ist es der Caritas OÖ seit mehr als 20 Jahren ein großes Anliegen pflegende Angehörige zu unterstützen.
Nadine Tscholl-Jagerberger ist in der Servicestelle in der Pfarrgasse 17 in Freistadt und in der Pfarre Hagenberg Ansprechperson für pflegende Angehörige. Die Sozialarbeiterin war zuvor in der psychosozialen Beratung und Begleitung tätig und hat eine Ausbildung zum Diplomierten Seniorenvitalcoach absolviert. "Pflegende Angehörige müssen auch auf ihre eigene Gesundheit, Wünsche und Bedürfnisse achten. Nur dann kann es auch dem Pflegebedürftigen gut gehen. In diesem Sinne freue ich mich mit den pflegenden Angehörigen gemeinsam Wege zu erarbeiten, damit diese den Betreuungs- und Pflegealltag positiv gestalten und erleben können", sagt Tscholl-Jagerberger.

Inklusive Freistadt bietet die Caritas in Oberösterreich nun neun Standorte, an denen eine persönliche Beratung von pflegenden Angehörigen in Wohnortnähe möglich ist.
Die Caritas-Servicestelle bietet neben persönlichen Beratungen auch Seminare und Workshops rund um die Pflege an.