Hilfsangebote Sozialservice Freistadt

Nach wie vor ist unser Leben von der Covid-19 Pandemie stark beeinflusst. Viele Leute haben ihren Job verloren oder müssen mit weniger Einkommen durch Kurzarbeit auskommen.

Das Einkommen ist weniger, die Fixkosten sind jedoch gleichgeblieben - immer mehr Menschen fällt es schwer die Rechnungen zu bezahlen.

Die Sozialberatungsstellen im Bezirk Freistadt bieten gerne ihre Unterstützung in dieser besonderen Zeit an. Neben dem Corona Familienhärtefonds vom Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend, wird es ab 8. Februar möglich sein beim Land OÖ einen Antrag aus dem Corona-Härtefonds zu stellen.

Weiters gibt es - wie jedes Jahr - für einkommensschwächere Haushalte die Möglichkeit einen Antrag auf Heizkostenzuschuss zu stellen. Dieser kann bei der jeweiligen Wohnsitzgemeinde beantragt werden.

Einen wichttigen Beitrag um mit einem geringeren Einkommen gut über die Runden zu kommen, leisten die Sozialmärkte im Bezirk. Die Berechtigungskarte für den Arcade Markt in Freistadt und die Rotkreuz-Märkte in Hagenberg bzw. Unterwei0enbach können von den Sozialberatungsstellen unter  Erfüllung der vorgegebenen Krieterien ausgestellt werden.

Bei Fragen und Unterstützung bei den angeführten Themenbereichen können Sie sich gerne an das SozialService Freistadt (07942-77 77 8 oder freistadt@sozialservice.at) bzw. Pregarten (0664-995 18 49 oder pregarten@sozialservice.at) wenden.