statistische Daten

Lage:

Die Marktgemeinde Wartberg ob der Aist liegt ca. 20 km nordöstlich von Linz und kann über die Mühlkreisautobahn (A7) oder über die Westautobahn (A1) von Enns über Mauthausen kommend erreicht werden. Mit der Summerauerbahn reisen Sie über Linz oder Freistadt an.

 

Die Gemeinde gehört zum politischen Bezirk Freistadt, liegt in einer Seehöhe von 476 m, und bietet mit einer Größe von 19,4 km² neben einem angenhemen Wohnklima auch eine ausgewogene Infrastruktur. Das Ortszentrum liegt im unmittelbaren Nahbereich der Märkte Pregarten und Hagenberg (RISK Standort). Wartberg gilt als "landschaftliche Perle" des unteren Mühlviertels.
Wie von einer hohen Warte aus bietet sich von der Wenzelskirche aus ein Blick von besonderem Reiz über wellige Hügel bis zum Pöstlingberg und Sternstein.
Am Kalvarienberg sieht man bis zum Donautal, an schönen Tagen reicht der Blick zur Alpenkette vom Ötscher bis zum Untersberg.

 

Grenzflüsse sind im Osten die Feldaist, im Norden der Visnitzbach, im Westen die Kleine Gusen und im Süden die Große Gusen.

 

Die ursprünglich rein agrarisch geprägte Gemeinde entwickelte sich in den letzten Jahrzenten immer mehr zu einer ländlichen Wohngemeinde. Der Anteil des Waldes an der Gesamtfläche der Marktgemeinde beträgt 18,4 %.

 

Einwohner:

Hauptwohnsitze:

4.240

Nebenwohnsitze:

   278

Gesamteinwohnerzahl:

4.518 (Stand 31. Dezember 2016)

 

 

Markterhebung:

Die Marktgemeinde Wartberg ob der Aist wurde durch Beschluss der OÖ Landesregierung vom 09. Mai 1983 zum Markt erhoben. Die offizielle Gemeindefeier fand am 07. Juli 1984 statt.