Flächenwidmungsplan

 

Jede Gemeinde hat in Durchführung der Aufgaben der örtlichen Raumordnung durch Verordnung des Gemeinderates den Flächenwidmungsplan zu erlassen, weiterzuführen und regelmäßig zu überprüfen.

Im Flächenwidmungsplan sind für das gesamte Gemeindegebiet jene Flächen auszuweisen, welche als Bauland, Verkehrsflächen oder Grünland gewidmet sind.

Der momentan rechtskräftige Flächenwidmungsplan Nr. 5 ist am 01. Dezember 2006 in Kraft getreten.

Eine genaue Erläuterung der Planzeichen des Flächenwidmungsplanes finden Sie ganz rechts beim Flächenwidmungsplan Wartberg-Nord.

Die Gemeinde hat den gesetzlichen Auftrag, den Flächenwidmungsplan spätestens alle 10 Jahre zu überprüfen. In Wartberg wird dieser alle 5 Jahre einer Überprüfung unterzogen.
Innerhalb dieses Zeitraumes kann der Flächenwidmungsplan nur dann geändert werden, wenn öffentliche Interessen dafür sprechen, eine beabsichtigte Änderung den Planungszielen der Gemeinde nicht wiederspricht und vor allem die Interessen Dritter nicht verletzt werden.

Bei Einbringung eines Ansuchens um Änderung des Flächenwidmungwsplanes an den Gemeinderat unterstützen Sie unserere Mitarbeiter/innen in der Bauabteilung gerne.